· 

Leben retten mit dem TSG-Defibrillator ...

Zunächst einmal im Ernstfall Ruhe bewahren und umgehend die Notrufnummer anrufen. Sie lautet für Scharbeutz:

112

(HW) Er ist noch nie zum Einsatz gekommen ... unser TSG-Defibrillator, Gott sei Dank! ...und hoffentlich bleibt das auch so. Nichtsdestotrotz kann es bei heißen Temperaturen im Sommer schneller und unvermittelter passieren als man glaubt. In den Fällen kann das Gerät Leben retten, wenn man weiß, wann es einzusetzen ist und wie damit umzugehen ist?

 

Zunächst sollte man wissen.

  • Wo sich das Gerät(s. Foto) befindet?

Es steht seit Jahren im Clubhaus an der Nordseite unterhalb der Blei-Siegertafeln. Es ist ein roter Koffer, den man als Rucksack tragen kann. Im Koffer ist der TSG-Defibrillator. Das Gerät wird mit Akkus betrieben, die normal 3 Jahre halten. Damit das Gerät im Ernstfall auch funktioniert, wird es regelmäßig gewartet.

  • Wieviel Saft hat der Akku?

An der Vorderseite ist unten ein kleines Display, mit der Akkuanzeige. Wenn ausreichend, dann steht da das Wort "OK" .... das Gerät kann eingesetzt werden.

  • Wann darf ich das Gerät einsetzen?

❗️Nur wenn die betreffende Person bewusstlos ist und nicht(!) mehr atmet.

 

  • Darf ich die Person berühren?

Nur bei der Ansetzung der Elektroden(Folie vorher abziehen). Wird der Stromschlag ausgelöst, heiß es Abstand halten und auf gar keinen Fall in Berührung mit der Person kommen. Das Gerät entwickelt Starkstrom.


Der PRIMEDIC™ HeartSave AED / AED-M darf nur von geschultem und autorisiertem Personal bedient werden. Das Lesen der Gebrauchsanweisung ersetzt keine Schulung.


Vollständige Bedienungsanleitung

Download
Defibrillator.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

 

Kurzanweisung

Achtung, diese Kurzanweisung ersetzt nicht die Bedienungsanleitung und auch nicht die Schulung. Die Anwendung erfolgt auf eigenes Risiko und die TSG übernimmt keine Haftung bei unsachgemäßer Handhabung.

 

Berühren Sie den Patienten nicht während der Anwendung/Aktivierung des Stromschlages. Das Gerät entwickelt Starkstrom und das kann auch für den Helfer gefährlich werden. Vermeiden Sie jeglichen Kontakt  zwischen Ihnen und Teilen des Körpers des Patienten (wie bloße Haut des Kopfes oder der Beine), sowie leitfähigen Flüssigkeiten (wie Gels, Blut oder Kochsalzlösung) und metallischen Objekten in der Patientenumgebung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Herbert (Donnerstag, 30 Juni 2022 12:43)

    Gut das so ein Gerät bei uns auf der Tennis Anlage ist!! Ich könnte es mit erleben in Travemünde, wenn da nicht schnell Arzte
    ( Spieler) anwesend sind, wäre jede Hilfe zu spät. Einen Defi hatten sie nicht. Wichtig sind auch geschultes Personal, die dieses Gerät ohne Angst anwenden können. Ich hoffe das wir für unsere Scharbeutz - Open besser vorbereitet sind.

  • #2

    Wolf (Montag, 04 Juli 2022 01:41)

    Wann ist denn die nächste Unterweisung/Schulung?
    Wer ist in der TSG autorisiert, das Gerät einzusetzen?

  • #3

    Wolf (Montag, 04 Juli 2022 07:14)

    Wann ist denn die nächste Unterweisung/Schulung?
    Wer ist in der TSG autorisiert, das Gerät einzusetzen?