· 

Tennispatenschaft ...

Ganz neue Wege geht die T.S.G. Scharbeutz in der Jugendförderung mit Tennis-Patenschaften zwischen  erwachsenen und jugendlichen T.S.G.-Mitgliedern.

 

Erstmals verabredeten sich am letzten Samstag auf der T.S.G.- Anlage 6 erwachsene TennisspielerInnen und ihre 5 Patenkinder zu einem gemeinsamen Kennlern-Treffen. Nach der Begrüßungsrede vom 1. Vorsitzenden Claus Lecher wurde das Konzept von der Jugendwartin Rose Porombka den Anwesenden erläutert.
Die spannende Frage, wer mit wem eine Tennis-Patenschaft einging, entschied der Nachwuchs auf seine Weise. Zunächst stellten sich die Patinnen und Paten einzeln vor. Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde auf dem Tennisplatz wurden dann auch sogleich die ersten Ballwechsel mit wechselnden Tennis-PatInnen geführt. Anschließend suchten sich die Kinder ihre Wunschpatinnen und Wunschpaten aus. Ein lustiges Aufeinandertreffen der Generationen! Bleibt zu hoffen, dass es zu einer ständigen Einrichtung wird und noch weitere Patenschaften hinzukommen.

 

Weitere Informationen zum Projekt Patenschaften findet Ihr hier. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rainer Wolf (Sonntag, 14 April 2019 12:19)

    Eine nette Veranstaltung.
    Ich bin etwas enttäuscht, dass die älteren Jugendlichen das Angebot überhaupt nicht angenommen haben.

  • #2

    Sigrid (Sonntag, 14 April 2019 13:49)

    Da geb ich Dir Recht, Rainer! Denn genau das wäre, meiner Meinung nach, die Zielgruppe gewesen !

  • #3

    hawi (Sonntag, 14 April 2019 17:00)

    Das muss wohl noch ein wenig wachsen ... da die Jugendlichen alle im Jugendtraining sind, wäre eine Abstimmung mit den Trainern bestimmt sehr hilfreich.