Historie

60 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft Lübecker Bucht Scharbeutz e.V.

So ist es heute 2017

Herzlich willkommen auf unserer traumhaft gelegenen Tennisanlage im Kurpark von Scharbeutz mit Osteeflair!
Wir haben eine ganz einfache Philosophie:
Faire Spiele und qualifiziertes Training, spannende Wettkämpfe,
intensive Kinder- und Jugendförderung,
Menschen mit Freude am Leben, an Entspannung, Genuss und Geselligkeit.
Das leben wir und dazu laden wir Euch herzlich ein – ob als Mitglied oder als Gast.

Wir sind knapp 160 Mitglieder, davon 50 Kinder und Jugendliche - Tendenz steigend. 
Bei uns könnt Ihr den Alltag vergessen und in jeder Hinsicht neue Kräfte schöpfen.
Wir bieten Euch ein Umfeld zum Wohlfühlen mit vier Rotsandplätzen, bestens ausgebildeten Trainern, einem gemütlichen Clubhaus und einer Gastronomie, in der man seine Energiereserven auffüllen kann. Also kurz gesagt: Euer „Zweites Zuhause“.
Wir veranstalten Feiern und Feste, Schnuppertage, Ferienpass-Aktionen und Projektwochen für Schulen, Trainingslager, interne Turniere und seit mehr als fünf Jahrzehnten jährlich unser Traditions-Tennisturnier, die „Scharbeutz-Open“. Wir beteiligen uns an den Punktspielen, derzeit mit den Damen 60, Herren 65, Herren 60 und drei Jugendmannschaften. Wir trainieren regelmäßig und spielen Tennis nur zum Spaß an bestimmten Wochentagen in "Runden" und wann immer wir wollen. Wir erheben keine Aufnahmegebühr und haben (noch) keine Warteliste. Auch Ihr könnt gerne bei uns Tennis spielen – ob als Mitglied oder Gast.

So war es gestern

Lustige Erlebnisse, kuriose Punktspiele, katastrophale Platzüberschwemmungen, extrem heiße Turniertage, fröhliche Feiern und Feste, spannende Wettkämpfe und hochklassige Turniere prägen die Geschichte unserer Tennis-Sport-Gemeinschaft. In dieser Chronik wird an einige Höhepunkte der T.S.G. erinnert. Jede Leserin und jeder Leser ist aufgerufen, diese Angaben zu ergänzen und richtig zu stellen, die Chronik fortzuschreiben.

1934 Erster Tennisplatz in Scharbeutz
Seit 1934 besitzt Scharbeutz einen kleinen Kurpark mit einem Tennisplatz (heute Ostseite Kurparkhaus; Erbauer nicht bekannt). Davor gibt es "nur" einen
privaten Krocket- und Tennisplatz der Familie Nölting (Foto etwa 1905).

1948 Bau von Tennisplätzen durch britische Besatzungssoldaten
Die Militärverwaltung der britischen Besatzungsmacht macht Scharbeutz unter dem Namen „Zweites Leave Center“ zu einem Militärerholungsbad. Sie beschlagnahmt 1945 Hotels im Zentrum von Scharbeutz und eine Meile Strand. So entsteht zwischen Scharbeutz und Timmendorfer Strand eine Hotel-Zeltstadt, um die vielen Gäste aufzunehmen.
Das Palm Beach Hotel (vormals Warnings` Strandhotel) dient den in Deutschland stationierten britischen Truppen als Recreationscenter. Englische Soldaten errichten Baracken und Nissenhütten vor dem Hotel Picadilly (vormals Wilhelminenbad). Sie bauen bis 1950 auch zwei weitere Tennisplätze (Platz 2 und 3, ab 1989 Platz 4 und 5) im Kurpark hinter Cafe´ Frohsinn
(Cafe´ Susanne, hinter dem früheren Rathausgelände, heute etwa Platz 4).

1955 Gründung des Tennisclubs Scharbeutz
Eine wesentliche Rolle für die Gründung des Tennisclubs Scharbeutz spielt der Tennistrainer Karlheinz Kohlmeyer. Dieser kommt aus Köln vom THC Stadion Rot-Weiß, arbeitet als Trainer auch für die Engländer. U.a. baut er für den englischen Kommandanten eine Sauna (heute Südseite des Hotels Bayside). Anfang der 50er Jahre erhalten die von ihm trainierten Schülerinnen und Schüler aus Scharbeutz die Genehmigung, morgens von 6 bis 8 Uhr auf den Plätzen der Engländer Tennis spielen zu dürfen. Dort trainiert Herr Kohlmeyer die Jugendlichen nach seiner Rumba-Methode, die er vom Tanz der Josephine Baker ableitet.
Auch nach dem Abzug der Engländer Ende 1953 bleiben die Jugendlichen in ihrer Sport-gemeinschaft zusammen, halten die Platzanlage in Ordnung und verwalten sich ab 1954 in vorbildlicher Weise selbst. Offiziell gründen Bernd Bierkamp, Dieter Carow und Erik Herfurth die Schüler-Sportgemeinschaft -und damit den Tennisclub Scharbeutz- am 19. Juli 1955 im Strand Hotel Möding (später Strandhalle, heute Marios Eiscafe). Das ist einmalig in der ganzen Bundesrepublik. Den Vorschlag dazu macht Karlheinz Kohlmeyer, der sich immer wieder für die Schüler-Sportgemeinschaft engagiert und sich für eine Unterstützung durch die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz stark macht.
Als „Clubhaus“ dient der Schüler-Sportgemeinschaft eine winzige morsche Holzhütte
(Kinokasse der Engländer) an der nördlichen Stirnseite von Platz 2 (hinter Graen, heute nördlich Platz 4). Sie hat eine enge Eingangspforte, keine Fenster und einen morastigen Boden, aber ein absolut wasserdichtes Dach. So bietet die „Hütte“ Schutz bei plötzlich einsetzenden sintflutartigen Gewittergüssen. Die jugendlichen Clubmitglieder rücken hier im wahrsten Sinne des Wortes eng zusammen und manche Beziehung entwickelt sich. Waschgelegenheiten und Toilette sind nicht vorhanden. Auch bei den ersten Punktspielen und Einladungsturnieren müssen die Toilettenhäuschen am Strand benutzt werden. Die Mitgliedsbeiträge betragen DM 30,00 pro Jahr.

1956 Tennis-Sport-Gemeinschaft - Erste Satzung
Die erste Satzung der Tennis-Sport-Gemeinschaft datiert vom 28. Oktober 1956. Da die Vorstandsvorsitzenden Dieter Carow und Bernd Bierkamp noch minderjährig sind (unter 21 Jahre alt), müssen Eltern ihre Genehmigung erteilen. Die Jugendlichen nehmen auch Herrn Kohlmeyer als Mitglied in den Vorstand auf.
Die T.S.G. hat zu diesem Zeitpunkt gut 50 Ordentliche Mitglieder. Die meisten von ihnen sind Schülerinnen und Schüler der Schule Scharbeutz und des Ostseegymnasiums -Jugendliche über zwölf Jahren. Sie nehmen jetzt auch Erwachsene in ihren Verein auf und billigen Ihnen großzügig das Stimmrecht zu. So wächst der Verein in den nächsten Jahren rasch auf mehr als 100 Mitglieder an.

1957 Tennis-Sport-Gemeinschaft - Erste Eintragung ins Vereinsregister
Die erste Eintragung ins Vereinsregister Bad Schwartau erfolgt auf Verlangen des damaligen BM Cordts am 11. März 1957. Die Schüler-Sportgemeinschaft wird offiziell in Tennis-Sportgemeinschaft Lübecker Bucht, Scharbeutz e.V. (TSG) umbenannt.
Die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz verpachtet drei Tennisplätze, gelegen im Kurpark von Scharbeutz, an die T.S.G. für ein Jahr.

1958 Pachtvertrag um 5 Jahre verlängert.
Die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz verlängert den Vertrag für 5 Jahre bis 1963.

1959 Tennisplatz von 1934 außer Betrieb

1961 Offenes Gästeturnier – Beginn der Scharbeutz-Open
Auch wenn schon Mitte der 50er Jahre Einladungsturniere von den jugendlichen T.S.G.-Mitgliedern veranstaltet werden, beginnt erst mit dem Offenen Gästeturnier 1961 die Tradition der Scharbeutz-Open. Anfang der 60er Jahre erbauen die Jugendlichen ein kleines, sehr einfaches, strohgedecktes Clubhaus an der Ostseite der beiden Tennisplätze.

1965 10 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft

1966 Pachtvertrag um 15 Jahre verlängert - Bau eines Hartplatzes
Die T.S.G. zählt 65 aktive Mitglieder, von denen 2/3 Jugendliche sind. Die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz verpachtet 1966 drei Tennisplätze -einer davon ist ein neuer Hartplatz- gelegen im Kurpark, an die T.S.G. für 15 Jahre bis 1981. Sie gestattet den Bau eines Clubheimes.

1967/1968 Drei neue Tennisplätze und ein neues Clubhaus
Da die beiden alten Plätze praktisch nicht mehr bespielbar sind, finanziert und baut die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz drei Tennisplätze, Platz 3, 4 und 5, im Kurpark neu (heute Platz 1, 2 und 3). Sie verpachtet die neu angelegten Plätze und die dazugehörige Anlage 1968 für 25 Jahre an die T.S.G. bis 1993. Sie gestattet den Bau eines einstöckigen Tennis-Clubhauses (Bungalowstil) und beabsichtigt, einen 4. Platz anzulegen. Die Mitglieder bauen ihr neues Clubhaus mit viel Einsatz und auf eigene Kosten.
Diese hervorragenden Rahmenbedingungen haben u.a. zur Folge, dass Gäste regelmäßig ihren Urlaub in Scharbeutz verbringen und an den Gästeturnieren der T.S.G. teilnehmen. Diese werden mit Wanderpokalen und Sonderpreisen ausgestattet. Der mehrfache Turnierleiter  Dieter Capell wird 1970, 1971, 1973 und 1974 Landesmeister Schleswig-Holstein. Er wird vom Tennisverband Schleswig-Holstein ausgezeichnet und erhält die Silberne Ehrennadel 1978, die Goldene Ehrennadel 1988, die Leistungsnadeln Silber 1984, Silber/Vergoldet 1995 und Gold 2001.

1972 Die T.S.G. hat 86 Mitglieder.

1973 Turnier erstmalig vom Tennisverband SH genehmigt
Das Turnier 1973 wird aufgrund des großen Andrangs als Einladungsturnier ausgeschrieben und erstmalig vom Tennisverband Schleswig Holstein genehmigt. Es wird so zu einer echten Werbung auch für die Gemeinde Haffkrug-Scharbeutz.

1980 25 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft
Anlässlich des 25-jährigen Vereins-Jubiläums findet am 19. Juli 1980 im Strand Hotel Möding (heute Marios Eiscafe) ein Festball mit 150 Personen, flotter Musik und Tombola statt. Die Siegerinnen und Sieger des Tennispokal-Turniers vom 16. bis 19. Juli werden geehrt. In Gegenwart des Bürgermeisters Ehrke und anderer Ehrengäste wird Karlheinz Kohlmeyer als Mitbegründer der T.S.G. vom 1. Vorsitzenden Dieter Wulff gewürdigt.
Vier Erwachsenen- und Jugend-Mannschaften beteiligen sich erfolgreich an den Wettkämpfen in Schleswig-Holstein.

1985 30 Jahre T.S.G. - Offenes Gästeturnier vom 23. bis 27. Juli

1986 Jubiläumsturnier
Das Offene Gäste-Turnier findet zum 25. Male statt. Es dauert 5 Tage und über 100 Spielerinnen und Spieler nehmen teil.

1987 Gäste-Turnier wird Scharbeutz-Open
Das Offene Gäste-Turnier, das zum 26. Mal von der T.S.G. ausgerichtet wird, bekommt offiziell den Namen „Scharbeutz-Open“.

1988 Tennisplätze von Grund auf erneuert
Die Tennisplätze (heute 1, 2 und 3) werden von Grund auf erneuert und mit Entwässerungs- und Beregnungsanlage versehen. 110.000 DM investieren Verein und Öffentliche Hand. Mit 20.000 DM beteiligt sich die Gemeinde Scharbeutz an den Kosten, der Kreis steuert 21.000 DM bei, je 10.500 DM fließen aus den Kassen von Land und Bund. Die T.S.G. selbst wendet rund 46.000 DM auf und leistet zudem etwa 700 Arbeitsstunden. Der Pachtvertrag wird bis 2013 um 25 Jahre, verlängert. Der Bau eines 4. Platzes wird geplant.
8 Mannschaften sind zu den Punktspielen gemeldet. Die 27. Scharbeutz-Open finden vom 12. bis 16. Juli statt.

1989 Erste Ausgabe der Clubzeitung „Tie-Break“
Die erste Ausgabe der neuen Clubzeitung „Tie-Break“ erscheint als offizielles Informations-blatt der T.S.G. Scharbeutz mit dem Ziel, „über die Tennisgemeinschaft hinaus zu informieren, die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten zu fördern und uns näher zusammen zu führen“. Verfasser und Redakteur ist Horst Bellingrodt. Er gibt Informationen zu Tennis- Turnieren, Punktspielen, Finanzen, Tennismode; Klatsch, Veranstaltungen und Mitgliedern.
Die vollkommen modernisierte Tennisanlage erhält ihren letzten Schliff und wird feierlich eingeweiht. Sie gilt als eines der „Aushängeschilder des Kurbetriebes“ und wird als „Attraktion für den Kurort“ und „ein gutes touristisches Angebot“ gelobt. Ein heftiges Unwetter macht die Anlage zu einem See mit bis zu 50 cm Wassertiefe. Aber dank des sofortigen Einsatzes einiger unermüdlicher Helfer ist bald alles wieder parat. Die 28. Scharbeutz-Open finden vom 18. bis 22. Juli statt.

1990 Werner-Wryschock-Preis
Der Werner-Wryschock-Preis wird geschaffen. Die Seniorenmannschaft AK I steigt in die Bezirksklasse auf. Die 29. Scharbeutz-Open finden vom 17. bis 21. Juli statt.

1991 6 Erwachsenen- und 2 Jugendmannschaften
6 Erwachsenen- und 2 Jugendmannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die 30. Scharbeutz-Open finden vom 16. bis 20. Juli statt.

1992 9 Mannschaften
9 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die 31. Scharbeutz-Open finden vom 21. bis 25. Juli statt.

1993 Clubhaussanierung – Spielbetrieb auf 5 Tennisplätzen
Das Clubhaus wird rundum für ca. 300.000 DM renoviert. Gemeinde, Kreis und Landessportbund unterstützen das Vorhaben. Von den Gesamtkosten werden rd. 80% vom Verein und seinen Mitgliedern aufgebracht. Die T.S.G. hat 175 Mitglieder, davon sind 31 Jugendliche.
9 Mannschaften, davon 3 Jugendmannschaften, nehmen an den Punktspielen teil. Der Spielbetrieb läuft auf 5 Plätzen. Die 32. Scharbeutz-Open finden vom 20. bis 24. Juli statt.

1994 Auswärtserfolge
2 Erwachsenen- und 2 Jugend-Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Marianne Sager ist Nr. 10 der Deutschen Rangliste Seniorinnen 70. Björn Bellingrodt wird zum dritten Mal hintereinander Hamburger Meister bei den Jugendmeisterschaften. Carsten Bellingrodt wird Dritter im Einzel und Vizemeister im Doppel. Die 33. Scharbeutz-Open finden vom 12. bis16. Juli statt.

1995 40 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft
Alle Mitglieder und geladene Gäste werden vom Vorstand zu einem Empfang am 22. Juli ab 11.00 Uhr herzlich eingeladen. Fritz Latendorf, 1. Vorsitzender des Kreissportverbandes, wird auf der Mitgliederversammlung am 21. August mit der Vereinsnadel in Gold ausgezeichnet und zum Ehrenmitglied ernannt, weil er sich im großen Maße für die Belange und Interessen der T.S.G. verdient gemacht hat.
7 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Herrn 60 schaffen es, als erste Mannschaft unseres Tennisclubs in die Landesliga aufzusteigen. Björn Bellingrodt gewinnt den Ostsee-Cup. Die 34. Scharbeutz-Open finden vom 11. bis 15. Juli statt.

1996 Herren 55 Aufstieg in die Landesliga
7 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Zum ersten Mal gelingt es einer Mannschaft, den Herren 55, ungeschlagen Gruppensieger in der Verbandsliga zu werden. Die Herren 60 steigen in die Verbandsliga ab. Die 35. Scharbeutz-Open finden vom 09. bis 13. Juli statt.

1997 Zwei weitere Plätze - Laufzeit bis 2018 verlängert
Zusätzlich zu den 3 Plätzen, dem Clubhausbereich und dem Parkplatz wird die Pacht für 2 weitere Tennisplätze, die Plätze 4 und 5, vereinbart. Die Laufzeit wird bis 2018 verlängert.
9 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Erstmals seit 1993 wird eine 1. Herren gemeldet. Die Damen 40 werden ungeschlagen Gruppensieger und steigen in die Bezirksliga auf. Die Herren 40 steigen in die Kreisligaauf, die Herren 60 zum zweiten Mal nach 1995 in die Landesliga auf. Die Herren 55 steigen in die Verbandsliga ab. Eine zweite Jugendmannschaft schafft auf Anhieb den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse. Die 36. Scharbeutz-Open werden ausgerichtet.

1998 Marianne Sager Deutsche Meisterin
6 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Herren 45 steigen in die Bezirksklasse auf. Alle anderen Mannschaften halten ihre Klasse. Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Bad Neuenahr wird Marianne Sager Deutsche Meisterin im Doppel Damen 75. Im Einzel Damen 75 wird sie Vizemeisterin. Sie belegt den dritten Ranglisten-platz in der Deutschen Tennismannschaft und spielt sogar in der Europamannschaft. Björn Bellingrodt nimmt Rang 189 in der Deutschen Rangliste ein. Karsten Bellingrodt wird Hamburger Jugendmeister. Die 12 jährige Katrin Bellingrodt wird Turniersiegerin in Meldorf. Die 37. Scharbeutz-Open finden vom 14. Juli statt.

1999 Keine Scharbeutz-Open – Marianne Sager Europameisterin
6 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die 1. Herren steigen in die Kreisliga auf. Die Damen 40, die Herren 65 und die Mädchen halten ihre Klasse. Die Herren 45 steigen aus der Bezirksklasse, die Herren 55 aus der Verbandsliga ab.
Marianne Sager wird bei den 23. Internationalen Hallen-Europameisterschaften in Seefeld bei den Damen 75 Dritte und im Damen-Doppel 75 mit ihrer Partnerin Europameisterin.
G. Tost erreicht den dritten Platz im Herren-Einzel 80. Bei den 42. Internationalen Europameisterschaften in Pörtschach wird G. Tost Vize-Europameister im Herren-Doppel 80 und im Einzel Herren 80. Erstmalig -nach 37 ununterbrochenen Jahren- finden keine Scharbeutz-Open statt.

2000 Aufstieg der Herren 60 in die Landesliga
Im August 2000 wird mit 199 Mitgliedern, davon 46 Kinder und Jugendliche, die höchste Mitgliederzahl im Verein erreicht.
7 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Herren 60 1.Mannschaft steigen in die Landesliga auf. Die neu gebildete Herren 50 wird gleich in die Bezirksklasse eingestuft. Die Damen 40, die 1. Herren und die Herren 65 halten ihre Klasse. Die Herren 60 2. Mannschaft steigen ab. Die Mädchenmannschaft wird in der Kreisliga OH/Ba/C Zweite. Die 38. Scharbeutz-Open finden vom 18. bis 22. Juli statt.

2001 Aufstieg der Herren 65 in die Landesliga
8 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Vier davon steigen in die nächsthöhere Spielklasse auf: die Herren 65 in die Landesliga, die Damen 50 unbesiegt in die Verbandsliga, die Herren 50 in die Bezirksliga, die 1. Herren in die Bezirksklasse.
Die Herren 60 1. Mannschaft steigen in die Verbandsliga ab, die Herren 60 2. Mannschaft halten die Bezirksklasse. Bambina- und Mädchenmannschaft sind für die Punktspielsaison gemeldet. Die 39. Scharbeutz-Open finden vom 16. bis 21. Juli statt.

2002 Aufstieg der Herren 60 in die Landesliga - T.S.G. im Internet
Die T.S.G. richtet ihre erste Homepage ein.
6 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Herren 60 1. Mannschaft steigt erneut in die Landesliga auf. Die 40. Scharbeutz-Open finden vom 08. bis 13. Juli statt.

2003 41. Scharbeutz-Open vom 14. bis 19. Juli

2004 Marianne Sager Vize-Europameisterin
Marianne Sager erringt in Seefeld die Vizeeuropameisterschaft bei den Damen 80 im Einzel und Doppel. Gerhard Tost erringt im Doppel Platz drei. Die 42. Scharbeutz-Open finden vom 19. bis 25. Juli statt.

2005 50 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft
Die T.S.G. hat sich auch dem Beach-Tennis verschrieben. Sie richtet vom 12. bis 14. August die 5. Deutsche Beach-Tennis-Meisterschaften im Damen-Doppel, Herren-Doppel und Mixed aus. Marianne Sager -nach ersten Erfolgen als Jugendliche in der Mark Brandenburg schon 1949 und 1951 Landesmeisterin im gemischten Doppel- wird durch den Tennisverband mit der Leistungsnadel Gold ausgezeichnet. Die 43. Scharbeutz-Open finden vom 16. bis 24. Juli statt.

2006 44. Scharbeutz-Open vom 02. bis 09. Juli

2007 7. Deutsche Beach-Tennis-Meisterschaften
Die T.S.G. richtet vom 31. August bis 02. September die 7. Deutsche Beach-Tennis-Meisterschaften im Damen-Doppel, Herren-Doppel und Mixed aus. Die 45. Scharbeutz-Open finden vom 15. bis 22. Juli statt.

2008 46. Scharbeutz-Open vom 14. bis 20. Juli

2009 47. Scharbeutz-Open vom 12. bis 19. Juli

2010 8 Mannschaften
8 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Im Jugendbereich bilden die T.S.G. Scharbeutz und NTSV Strand 08 eine Spielgemeinschaft.
Die Damen 55 werden ungeschlagen Erste in der Landesliga, die Herren 65 Dritte in der Bezirksliga, die Herren 60 Zweite in der Verbandsliga, die Juniorinnen Vierte in der 1. Bezirksklasse, die Junioren Erste in der 2. Bezirksklasse, die Knaben Erste in der 1. Bezirks-klasse, die Bambino Erste in der 1. Bezirksklasse. Noel Larwig wird U 9 Bezirksmeister.
Die 48. Scharbeutz-Open finden vom 18. bis 25. Juli statt.

2011 9 Mannschaften
9 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Im Jugendbereich bilden NTSV Strand 08 und die T.S.G. Scharbeutz eine Spielgemeinschaft.
Die Damen 60 werden ungeschlagen Erste in der Landesliga und zum ersten Mal Landesmeisterinnen, die Herren 75 Erste in der Landesliga und zum ersten Mal Landesmeister, die Herren 60 Fünfte in der Verbandsliga, die Mädchen Erste in der Bezirksliga, die Knaben Erste in der Bezirksliga, die Bambino Erste in der Bezirksliga. Marie Steinkraus wird U 14 Kreismeisterin, Noel Larwig U 10 Kreismeister. Die 49. Scharbeutz-Open finden vom 17. bis 24. Juli statt.

2012 Aus für die Plätze 4 und 5 - 50. Scharbeutz-Open
Im Nachtrag zum Pachtvertrag gilt die vertragliche Nutzung der Plätze 4 und 5 als beendet. Platz 5 wird durch die Umgestaltung des Kurparks aufgelöst. Ein als Ersatz geplanter neuer Tennisplatz neben Platz 1 wird wegen des Biotops abgelehnt.
5 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Damen 60 spielen in der Landesliga und werden zum zweiten Mal Landesmeisterinnen. Die Herren 60 steigen in die Bezirksliga ab. Erstmals ist eine Herren 40 gemeldet. Die Juniorinnen werden Erste in der Bezirksklasse. Noah van Behrendonk wird in seiner Altersklasse Winter-Kreismeister 2011/2012. Noel Larwig wird Kreismeister und Bezirksmeister U 12. Die 50. Scharbeutz-Open finden vom 15. bis 22. Juli statt.

2013 Frischer Wind
Mit dem neuen Vorstand um Claus Lecher kommt ein frischer Wind auf. Privilegien werden abgebaut; Jugendförderung, Transparenz nach Innen und Öffentlichkeitsarbeit werden ausgebaut; es wird wieder vermehrt gefeiert. Erste Gespräche über die vorzeitige Verlängerung des Pachtvertrags werden geführt. Platz 4 wird -um 5 m in südliche Richtung verschoben- "provisorisch" neu gebaut .
3 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Damen 60 werden Staffelsieger in der Landesliga. Die Herren 60 werden ungeschlagen Gruppensieger in der Bezirksliga, spielen in der Relegation unentschieden und steigen dennoch nicht in die Verbandsliga auf. Die Herren 40 werden Zweite in der 2. Bezirksklasse. Noel Larwig wird im Winter 2012/2013 Landesmeister U 12 im Doppel. Die 51. Scharbeutz-Open finden mit 12 Konkurrenzen, großer Tombola, Buffet und Life-Musik am Spielerabend vom 14. bis 21. Juli statt.

2014 Die T.S.G. entwickelt sich wieder
Nach stark sinkenden Mitgliederzahlen in den Jahren 2011 und 2012 ist -mit 57 neuen Mitgliedern in 2013 und 2014- die Zahl unserer Mitglieder wieder deutlich angewachsen; darunter sind 44 Kinder und Jugendliche.
Im Dezember legt die Gemeinde den Entwurf für einen Pachtvertrag vor. Gespräche mit der Gemeinde um den Neubau einer Tennishalle und Verhandlungen mit der Eigentümerin des Geländes werden geführt. Die Tradition, verdiente Mitglieder zu ehren und auszuzeichnen, wird wieder verstärkt aufgenommen. Erstmalig legt der Vorstand einen umfangreichen schriftlichen Tätigkeitsbericht vor. In den Wintermonaten werden die "Klönschnacks" und der "Winterabend" angeboten. Die T.S.G. richtet gemeinsam mit den anderen Scharbeutzer Vereinen einen "Schnuppertag der Vereine" aus. Eine Spendenaktion großzügiger Mitglieder ermöglicht die Anschaffung eines eigenen Defibrillators.
3 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. Die Damen 60 werden Zweite in der Landesliga, die Herren 60 Zweite in der Bezirksliga, die Herren 40 Vierte in der Bezirksklasse. Leistungsstarker und hoffnungsvoller Nachwuchsspieler bleibt Noel Larwig U 14.
Erstmalig seit 2002 werden wieder Vereinsmeisterschaften veranstaltet. Die 52. Scharbeutz-Open finden mit 17 Konkurrenzen (davon 5 Nebenrunden), großer Tombola, Matjesessen/Buffet und Life-Musik am Spielerabend vom 13. bis 20. Juli statt.

2015 60 Jahre Tennis-Sport-Gemeinschaft
Die T.S.G. feiert Ihr 60jähriges Bestehen u.a. mit dem zweiten Spielerabend und dem Sommerfest "60 Jahre T.S.G" im Kurparksaal.  Mehr als 90 Mitglieder, SpielerInnen der Scharbeutz-Open, Gäste und Ehrengäste -darunter Gründungsmitglieder und ehemalige Vorsitzende der T.S.G.- genießen das umfangreiche Buffet, tanzen zur Life-Musik und freuen sich über die vielen Gewinne der großen Tombola. Der Erste Vorsitzende Claus Lecher dankt allen, die in der Vereinsgeschichte zum Erfolg der T.S.G. beigetragen haben. Bürgermeister Volker Owerin entgegnet mit dem Dank der Gemeinde. Rainer Wolf dankt im Namen der Turnier-Spielerinnen und -Spieler.
Das Turnierheft mit der Chronik der T.S.G.-Geschichte wird erstellt. Der neue Pachtvertrag bis 2030 (Option der T.S.G. bis 2035) wird mit der Gemeinde gezeichnet. Eine neue Homepage geht ans Netz. Die T.S.G. nimmt erneut am "Schnuppertag der Vereine" teil. In den Wintermonaten werden die "Klönschnacks" und der "Winterabend" angeboten. 
4 Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil -nach 2012 erstmals auch wieder eine Jugendmannschaft. Die Damen 60 steigen nach Relegation erstmalig in die Nordliga auf. Die Herren 60 werden Dritte in der Bezirksliga, die Herren 50 Vierte in der 1. Bezirksklasse, die Midcourt-Mannschaft Zweite in der 1. Bezirksklasse.
Erneut werden Vereinsmeisterschaften -diesmal auch für die Jugend- veranstaltet.  Die 53. Scharbeutz-Open finden mit 22 Konkurrenzen (davon 8 Nebenrunden) und dem ersten Spielerabend mit Matjesessen/Buffet im Club vom 04. bis 12.Juli statt. Sie sind mit 9 Spieltagen die bisher längsten.

2016 Die T.S.G. entwickelt sich weiter - Clubhausteilsanierung
Die Zahl unserer Mitglieder ist in 2015 und 2016 erneut erheblich angewachsen -auf 160; davon sind 50 Kinder und Jugendliche.
Mit großem, auch finanziellem Aufwand werden die Sanitärräume des Clubhauses im Winter 2015/2016 trockengelegt und saniert.
Heftige Regenfälle im Frühsommer setzen drei Plätze bis zu 50 cm Höhe unter Wasser, so dass sie mit sofortigem Einsatz einiger unermüdlicher Helfer wieder aufbereitet werden müssen. Auch Teile des Clubhauses sind betroffen. Platz 4 wird auf der Nordseite auf Kosten von Gemeinde und Baufirma teilsaniert. Eine Ballmaschine wird angeschafft.
Die Kooperation mit der Ostseegrundschule Scharbeutz läßt bei "Schnupper-Tennis", Tennis-AG" und "Tennis-Projektwoche" die Herzen höher schlagen. In den Wintermonaten werden die "Klönschnacks" und der "Winterabend" angeboten. 
6 Mannschaften, darunter 3 Jugendmannschaften, nehmen an den Punktspielen teil. Die Damen 60 steigen als Achte aus der Nordliga ab, die Herren 60 als Gruppenerster und nach Relegation in die Verbandsliga auf, die Herren 50 als Fünfter aus der 1. Bezirksklasse ab. Die Juniorinnen/Junioren werden Vierte in der 1. Bezirksklasse, die Knaben/Mädchen Dritte in der 2. Bezirksklasse und die Midcourt-Mannschaft Zweite in der 1. Bezirksklasse. Erneut werden Vereinsmeisterschaften veranstaltet.
Die 54. Scharbeutz-Open finden mit 19 Konkurrenzen (davon 5 Nebenrunden), großer Tombola, Matjesessen/Buffet und Life-Musik am Spieleraben vom 10. bis 17. Juli statt.

Wir sagen danke

In den sechs Jahrzehnten unserer Tennis-Sport-Gemeinschaft haben sich viele Mitglieder und Nicht-Mitglieder für unseren Verein engagiert. Wir danken allen, die unsere T.S.G. hochgehalten haben und hochhalten! Wir danken den Vorsitzenden, Schriftführern, Kassen-, Sport- und Jugendwarten, den Beisitzern, den Mitgliedern von Turnierleitungen und Festausschüssen. Wir danken den Mannschaftsführern und Mannschaften für ihre spannenden Spiele und Wettkämpfe. Wir danken den Helferinnen und Helfern bei Sanierungs- und Reparaturarbeiten, bei Aufbau der Tennisanlage im Frühjahr und beim Abbau im Herbst. Wir danken allen, die unsere T.S.G. nach außen würdig vertreten und denen, die nach innen für gute Laune und Lebensfreude gesorgt haben. Wir danken den Trainern, den Platzwarten und Gastronomen. Wir danken den ungezählten Spielern, Gästen und Zuschauern, die uns mit ihrer Anwesenheit erfreut haben. Und wir danken nicht zuletzt unseren vielen Gönnern aus Verein, Gemeinde, Kreis und Land, aus Sport- und Tennisverbänden, aus Finanz und Wirtschaft für ihre finanzielle Unterstützung.

Einige von ihnen haben sich um unseren Verein besonders verdient gemacht und sind deshalb als Ehrenmitglieder, mit der Ehrennadel in Gold oder in Silber oder  der Vereinsnadel ausgezeichnet worden.

Ehrenmitglieder
Dr. Wilhelm Becker, Erik Herfurth, Karl-Heinz Kohlmeyer, Dr. Heinz Kornacher,
Fritz Latendorf, Marianne Sager, Dieter Wulff

Ehrennadel in Gold
Dr. Wilhelm Becker, Erik Herfurth, Karl-Heinz Kohlmeyer, Dr. Heinz Kornacher,
Fritz Latendorf, Marianne Sager, Dieter Wulff, Horst Bellingrodt, Joachim Papenfuß,
Diethelm Fuß, Joachim Kallmorgen, Rüdiger Hamann,
Monika Distelmaier, Günter Distelmeier, Anne Heinke, Dr. Ulf Heinke,
Bärbel Kirstein, Gesa Möller, Siegfrid Prey, Hans Schumacher, Marion Wendefeuer,
Wolfgang Wendefeuer, Edith Wulff

Ehrennadel in Silber
Dr. Wilhelm Becker, Erik Herfurth, Dr. Ingeborg Becker, Manfred Kirstein,
Klaus Lütgens,   Horst Bellingrodt, Monika Distelmaier, Kurt Reich,
Volker Capell, Diethelm Fuß, Annelise Schulz, Rolf Marten, Dr. Heinz Kornacher,
Ernst-August Pedersen, Rüdiger Hamann, Günter Distelmaier, Antje Prey, Siegfried Prey,
Hans Schumacher, Otto Siege, Edith Wulff,  Rosemaria Stender, Karl-Heinz Stender,
Anne Heinke, Rosemarie Siege, Karin Dierking, Horst Dierking, Günter Fleischer,
Jochen Hennings, Gisela Kamke, Bärbel Lange, Karl-Heinz Lange, Bärbel Lütgens,
Marie Möller, Margrit Peters, Jürgen Peters, Werner Raatz, Cornelia Schlüter,
Hartwig Schlüter, Maciej Tyblewski, Gerd Warschow

Vereinsnadel
Noel Larwig

 

Claus Lecher

1. Vorsitzender
11. Februar 2017

 

Quellen "So war es gestern" (28. Mai 2015)

  • Pläne und Verträge der Gemeinde Scharbeutz
  • Kersten Jungk, SCHARBEUTZ, Die Reihe Archivbilder, Sutton, Erfurt 2003
  • Chronik Dr. Döring und Andere 1973
  • Aufzeichnungen zu Scharbeutz-Open und Clubmeisterschaften
  • Tie-Break, Ausgaben 1989 bis 2002/2003
  • Erinnerungen Erik Herfurth, Dr. Heinz Kornacher, in Tie Break 1990
  • Gespräche mit Silvia Lohmann (geb. Herfurth), Erik Herfurth, Volker Capell 2014

Weitere Informationen auch unter News & Termine "60 Jahre T.S.G."

Beachtennis

2007 und 2005 richtete die T.S.G. die Deutschen Beachtennis-Meisterschaften aus.